Sonderthema:
Doch keine Flüchtlings-Obergrenze - Seehofer rudert zurück

"Situation hat sich verändert"

Doch keine Flüchtlings-Obergrenze - Seehofer rudert zurück

CSU-Chef Horst Seehofer rückt von der Forderung nach einer Obergrenze für den Zuzug von Flüchtlingen ab. "Die Situation hat sich verändert, der Kurs in Berlin hat sich verändert", die Zuwanderung sei deutlich weniger geworden, sagte der bayerische Ministerpräsident am Sonntag im Sommerinterview der ARD in Berlin.

Auf Nachfragen wiederholte er nicht seine früher erhobene Forderung nach einer Obergrenze als Voraussetzung für eine Koalition nach der Bundestagswahl. Die CSU werde in einer möglichen Regierungsbildung nach der deutschen Parlamentswahl dafür sorgen, dass das Erreichte für die Zukunft gesichert werde.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten