Sonderthema:
Drahtzieher von Casino-Anschlag verhaftet

Mexiko

Drahtzieher von Casino-Anschlag verhaftet

Der mutmaßliche Drahtzieher des Casino-Brandes im nordmexikanischen Monterrey, bei dem am 25. August 52 Menschen ums Leben kamen, ist verhaftet worden. Wie die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Nuevo León am Freitag erläuterte, sieht sie in dem Festgenommenen Baltazar Saucedo Estrada alias Mataperros ("Hundekiller") den Auftraggeber des Brandes. Saucedo Estrada habe sich zwar nicht am Tatort aufgehalten, aber aus der Nähe das Vorgehen der Brandstifter "kontrolliert". Unter den Brandopfern waren 35 Frauen, davon eine Schwangere.

Nach den bisherigen Ermittlungen, im Zuge derer 20 Festnahmen erfolgten, drangen zwölf Bewaffnete in das Spielcasino ein, verschütteten Benzin und zündeten dieses an. Saucedo Estrada gab in den ersten Vernehmungen zu Protokoll, der Casino-Besitzer habe sich geweigert, Schutzgelder zu zahlen. Allerdings sagte Saucedo Estrada aus, er sei von Höheren in der Hierarchie der Drogenbande "Los Zetas" mit der Brandstiftung beauftragt worden. Das Kartell wurde in den 1990er Jahren von früheren Elitesoldaten der mexikanischen Armee gegründet. Der Gruppe werden zahlreiche Gewalttaten zur Last gelegt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen