Drahtzieher von Teheran-Anschlägen getötet

Iranische Regierung:

Drahtzieher von Teheran-Anschlägen getötet

Die iranische Regierung hat am Samstag den Tod des mutmaßlichen Drahtziehers der Teheraner Anschläge am Mittwoch bekanntgegeben. "Der Drahtzieher und Kommandant der Terroranschläge auf das Parlament und das Mausoleum von Ayatollah Khomeini wurde heute von den Sicherheitskräften getötet", sagte Geheimdienstminister Mahmoud Alavi in Teheran.

Bei den Anschlägen waren 17 Menschen ums Leben gekommen. Zu den von Selbstmordattentätern und Bewaffneten durchgeführten Taten hatte sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) bekannt. Die iranischen Behörden hatten bis Samstag 48 Personen wegen der Anschläge festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen