Drama: Sohn tötet eigene Mutter!

Banaler Grund

 

Drama: Sohn tötet eigene Mutter!

Es ist ein Drama, das nur schwer zu begreifen ist. Ein 22-Jähriger aus Schleswig-Holstein tötete seine eigene Mutter. Der banale Grund: Er durfte keinen Mädchen-Besuch im Elternhaus haben.

Am Donnerstag ist der mutmaßliche Täter Johannes (Anm.: Name von der Redaktion geändert) mit seiner Freundin nach Hause gekommen. Er wusste, dass sein Vater keinen Mädchen-Besuch erlaubt, deswegen nutzte er die Gelegenheit, als dieser gerade unterwegs war. Sein jüngerer Bruder war ebenfalls zu Hause.

„Ich chill mein Leben“

Dann kam die Mutter zurück in ihr Heim und sah ihren Sohn auf der Couch sitzen – mit seiner Freundin. Sie ermahnte ihn, dass er genau wisse, dass sein Vater das nicht billigte. „Sie war völlig überrascht, Johannes mit seiner Freundin auf unserem Sofa zu sehen. Auf ihre Frage, was das solle, hat Johannes nur gesagt: ‚Ich chill mein Leben!‘“, erzählt sein jüngerer Bruder der Bild-Zeitung.

Banalität

Sie Mutter bat ihren Sohn schließlich, das Mädchen nach Hause zu begleiten. Und obwohl sie es in keinem bösen Ton sagte, reagierte Johannes wütend und fuhr mit seiner Freundin weg. Eine Stunde später kamen die beiden wieder zurück. Johannes war immer noch wütend. Laut Erzählungen hat er im Auto auch noch einen Joint geraucht und dann drehte er komplett durch.

Jüngerer Sohn musste alles mitansehen

Johannes stürmte in sein Elternhaus. Seine Mutter war gerade in der Küche. Er schnappte sich ein Messer und rennt auf seine eigene Mutter zu. Sein jüngerer Bruder musste alles mit ansehen. Sie schrie um Hilfe. Ihr eigener Vater, der gegenüber wohnt, hörte die Schreie und versuchte seine Tochter zu retten, aber vergebens. Niemand konnte ihr helfen. Erstochen vom eigenen Sohn.

Sohn und Mörder seiner Frau

Der jüngere Sohn rief die Polizei. Als der Vater nach Hause kommt, konnte er es nicht fassen. Seine Frau war bereits tot und sein Sohn als Täter festgenommen. „Ich habe meine Frau geliebt. 25 Jahre sind wir zusammen. Ich weiß nicht, ob ich meinem Sohn je wieder in die Augen sehen kann. Er ist mein Sohn und der Mörder meiner Frau“, sagte der Vater und Witwer gegenüber der Bild-Zeitung.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
München-Terror: Das sind die Opfer
Jugendliche tot München-Terror: Das sind die Opfer
Herzzerreißende Trauerbekundungen auf Facebook. 1
Wut-Zeuge bewarf Amokläufer mit Bierflasche
München-Terror Wut-Zeuge bewarf Amokläufer mit Bierflasche
Zeuge trank Feierabendbier am Balkon, als Schüsse fielen. 2
Paar beim Sex mitten am Tag erwischt
Aufreger Paar beim Sex mitten am Tag erwischt
Ein junges Paar hatte es wohl besonders eilig. 3
Dieser Bub tötete 9 Menschen
Er war psychisch krank Dieser Bub tötete 9 Menschen
Ali (18): Bluttat, weil er in der Schule gemobbt wurde. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.