Drama in China: Schwein frisst Kind

Tragödie

Drama in China: Schwein frisst Kind

Ein Schwein hat ihn der chinesischen Provinz Jiangsu den zweijährigen Wei Tsao gefressen. Keke, wie ihn seine Eltern nannten, spielte im Garten. Als seine Eltern einen Moment ins Haus gingen krabbelte der Bub in den Stall des Tieres.

Weil die Sau ihre Neugeborenen beschützen wollte, attackierte sie Keke, biss ihn tot und nagte am Kopf des Buben. Die Eltern hörten noch die Schreie ihres Sohnes, konnten ihn aber nicht mehr retten.

Nachbarn schnappten sich das Schwein und schlitzten ihm den Bauch auf, "nicht aus Rache, sondern um den Behörden zu beweisen, dass es Keke tatsächlich getötet und gefressen hat", erklärt Dorfvorsteher Cheng Yuan. Im Magen der Sau fand man Teile von Kekes Schädel und dessen Haare.

"Eigentlich sind Schweine sehr sanftmütige Tiere. Aber Sauen, die gerade Junge bekommen haben, können sehr beschützend sein. Sie greifen alles an, was sie als Gefahr für ihre Ferkel sehen", erklärt ein Polizist der "Daily Mail".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen