Sonderthema:
Drei Tote wegen gepanschtem Alkohol

Türkei

Drei Tote wegen gepanschtem Alkohol

Drei junge Russinnen sind nach einer Feier mit gepanschtem Alkohol in der Türkei an Methanol-Vergiftungen gestorben. Zwei Menschen liegen noch in kritischem Zustand in einem Moskauer Krankenhaus.

Insgesamt kamen mehr als 20 russische Touristen und Mitarbeiter von Reisebüros nach einer Bootstour am 27. Mai in Bodrum am Mittelmeer ins Krankenhaus. Der Jacht-Besitzer wurde festgenommen. Wer den vergifteten Alkohol auf das Boot gebracht hatte, ist unklar. Die Türkei ist eines der beliebtesten Ferienziele bei Russen.

Der Fall weckt Erinnerungen an den Tod dreier Schüler aus Lübeck. Sie hatten im März 2009 bei einer Klassenfahrt in der Türkei hochgiftigen Methylalkohol getrunken - in der Annahme, es sei Wodka.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen