Dreistes Publikum unterbricht Iraner-Konzert

"Reden Sie doch gefälligst Deutsch!"

Dreistes Publikum unterbricht Iraner-Konzert

In der Kölner Philharmonie sollte am vergangenen Sonntag ein unterhaltender Konzertabend stattfinden. Der iranische Künstler Mahan Esfahani war extra aus England angereist, um dem Publikum gemeinsam mit dem Orchester Concerto Köln ein unterhaltendes Cembalokonzert zu bieten.

Geplant waren klassische Werke von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach in Kombination mit zeitgenössischen Stücken von Fred Frith, Henryk Górecki und Steve Reich. Das Programm deutete also bereits im Vorfeld auf eine ungewöhnliche Interpretation hin.

Ungewöhnliche Wende
Doch aus dem unterhaltenden Konzertabend wurde ein Desaster: Laut dem "Kölner Stadt-Anzeiger" soll das Publikum die Vorstellung durch lautstarke Proteste unterbrochen haben. Obwohl Esfahani im Vorfeld extra eine englische Einführung in das Werk gegeben hatte, schien das Publikum gelangweilt zu sein. Außerdem war die Einführung bereits durch Rufe wie "Reden Sie doch gefälligst Deutsch!" unterbrochen worden.

Im Verlauf des Konzerts folgten weitere Zwischenrufe und immer lautere, störende Nebengeräusche aus dem Publikum, sodass der Künstler die Darstellung schließlich abbrechen musste. Sowohl der Künstler Mahan Esfahani als auch der Geschäftsführer des Orchesters zeigten sich überrascht: "Das kam für alle überraschend, das haben wir vom Kölner Publikum nicht erwartet. Wir können es uns auch nicht erklären", schilderte Jochen Schäfsmeier, der Geschäftsführer von Concerto Köln, das Erlebte.

Trotz des unangenehmen Vorfalls seien weitere gemeinsame Auftritte der Philharmoniker mit Esfahani geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen