Dunkle Energie könnte Universum zerstören

Theorie

Dunkle Energie könnte Universum zerstören

Neue Daten, die die Raumsonde Planck zur Erde geschickt hat, versetzen Kosmologen in helle Aufregung. Denn Dunkle Energie, eine äußerst mysteriöse Kraft, könnte unser Universum förmlich zerreißen - allerdings erst in einigen Milliarden Jahren. Die "Big Rip"-Theorie ("Das große Reißen") gibt es zwar schon seit einigen Jahren, durch die Daten von Planck erhält sie jetzt aber neue Nahrung, berichtet Focus.

Die Daten, die Planck schon länger misst, geben Aufschluss über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft und den Inhalt an Massen unseres Universums. Diese bestehen zu 4,9 Prozent aus Sternen, Galaxien oder kosmischem Staub (sogenannter sichtbarer Materie) und zu 26,8 Prozent aus Dunkler Materie. Mit 68,3 Prozent entfällt der größte Teil jedoch auf die mysteriöse Dunkle Energie.

Die Dunkle Energie wurde erst in den 1990er Jahren anhand von einigen Supernovas entdeckt. Noch ist nicht klar, worum es sich genau handelt. Allerdings könnte es sich um Albert Einsteins "Kosmologische Konstante" aus seiner Relativitätstheorie handeln, die Einstein zwar als "größte Eselei seines Lebens" bezeichnete, später jedoch eine Renaissance.

Die neuen Planck-Daten zeigen nun, dass sich das Universum schneller auseinander bewegt, als zur Zeit seiner Entstehung. Wie es deswegen mit unserem Universum weitergeht, steht im Zentrum der Diskussion der Experten. Der US-Physiker Robert Caldwell berechnete, was passiert, wenn die abstoßende Kraft der Dunklen Materie weiter anwächst. Dann würde seine "Phantom-Energie" getaufte Superkraft das Gefüge der Raumzeit "zerreißen" - in 22 bis 50 Milliarden Jahren. Die Galaxien des Universums entfernen sich dann rasend schnell voneinander.

Wenn dann die Milchstraße zerfällt, bleiben unserem Universum noch 60 Millionen Jahre. Drei Monate vor dem Ende explodiert die Erde, die sich zu diesem Zeitpunkt schon längst von der Sonne, einem dann verlöschenden weißen Zwergstern, gelöst hat.

In den letzten Minuten des Universums werden sogar die Atome zerfetzt, als letztes sogar die Struktur der Raumzeit zerrissen: der Kosmos hört auf zu existieren. Eine sehr radikale Idee, wie Planck-Projektwissenschaftler Martin White laut Focus meint: "Jetzt müssen wir herausfinden, was mit der Dunklen Energie wirklich vorgeht."

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen