EU und Russland wollen wieder mehr miteinander reden

Intensiverer Austausch

EU und Russland wollen wieder mehr miteinander reden

Vertreter der EU und Russlands wollen künftig wieder mehr miteinander reden. Man habe sich darauf verständigt, den Austausch über wichtige außenpolitische Themen auf allen Ebenen zu intensivieren, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Dienstagabend nach einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Brüssel.

Als Beispiele nannte sie unter anderem den Konflikt in Syrien, die nordkoreanischen Raketentests sowie die Lage in Libyen und im Nahen Osten. Es sei klar, dass man nicht zu allem die gleiche Meinung habe, betonte Mogherini. Der gemeinsame Dialog sei aber wichtig.

Probleme gemeinsam lösen

Lawrow sagte laut Übersetzerin, er habe den Eindruck, dass die Situation allmählich besser werde. Man stimme überein, dass die EU und Russland Nachbar seien und dass alle Probleme gemeinsam gelöst werden müssten.

Bereits am Samstag hatten sich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Kremlchef Wladimir Putin am Rande des G-20-Gipfels in Hamburg zu einem persönlichen Gespräch getroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten