In Israel

EgyptAir-Maschine: Trümmerteile angeschwemmt

An einem israelischen Strand bei Tel Aviv sind mehrere Trümmer entdeckt worden, die vermutlich von dem Mitte Mai ins Mittelmeer gestürzten EgyptAir-Flugzeug stammen. Die Teile seien eingesammelt worden und würden nun untersucht, hieß es am Freitag aus dem Büro von Regierungschef Benjamin Netanjahu. "Es gibt eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie von dem ägyptischen Flugzeug stammen."

Erste Auswertungen aus Stimmenrekorder

Die Maschine der ägyptischen Fluggesellschaft EgyptAir war am 19. Mai auf dem Weg von Paris nach Kairo mit 66 Menschen an Bord über dem Mittelmeer abgestürzt. Bis heute ist die genaue Unglücksursache unbekannt. Klar ist nach Auswertung des Flugdatenschreibers nur, dass in der Maschine unmittelbar vor dem Absturz automatisch Rauchalarm ausgelöst wurde. Nach Angaben aus Kreisen der ägyptischen Untersuchungskommission soll es auch Versuche gegeben haben, ein Feuer an Bord zu löschen. Das gehe aus einer ersten Auswertung des Stimmenrekorders hervor.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen