Einigung bei Wieder-Aufbau in New York

World Trade Center

Einigung bei Wieder-Aufbau in New York

Nach langem Tauziehen haben sich ein US-Immobilieninvestor und die Stadt New York über den Wiederaufbau des World Trade Centers geeinigt. Die Vereinbarung sieht den Bau von insgesamt vier Türmen am Ground Zero vor, wie die Hafenbehörde von New York und New Jersey am Donnerstag mitteilte.

Das Abkommen zwischen dem Investor Larry Silverstein, der Hafenbehörde und Bürgermeister Michael Bloomberg stellt die Finanzierung von zwei weiteren Türmen neben dem bereits im Bau befindlichen Wolkenkratzer 1 World Trade Center sicher. Ein vierter Turm soll erst gebaut werden, wenn die Wirtschaft wieder an Fahrt gewinnt.

Das World Trade Center mit seinen 405 Meter hohen Zwillingstürmen war bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört worden. Ursprünglich im Besitz der Hafenbehörde von New York und New Jersey, war das WTC fünf Monate vor den Anschlägen in private Hände gegeben worden. Die Immobilienfirma Westfield America und der Immobilienmanager Larry A. Silverstein unterzeichneten damals einen Leasing-Vertrag für die Dauer von 99 Jahren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen