Sonderthema:
Eltern toben: Flüchtling in Kita-Keller einquartiert

Wirbel um Kirchenasyl

Eltern toben: Flüchtling in Kita-Keller einquartiert

Immer wieder gewährte die evangelische Kirche im deutschen Flintbek bei Kiel einzelnen Flüchtlingen in den vergangenen Jahren Asyl. Nun wurde jedoch ein Flüchtling aus Eritrea im Keller der zur Kirche gehörenden Kindertagesstätte einquartiert. Die Eltern der 82 Kita-Kinder zeigten sich laut FOCUS Online besorgt.

"Niemand - auch kein Pastor - kann uns garantieren, dass es bei einem womöglich traumatisierten Flüchtling, der sich wochenlang in einem Kellerraum ohne Tageslicht aufhält, nicht zu einer Kurzschlussreaktion kommen kann", drückte eine Mutter ihre Sorge gegenüber dem "Flensburger Tageblatt" aus.

Pastor teilt Meinung nicht

Anderer Meinung ist jedoch der örtliche Pastor, Manfred Schade. "Wer die Haltung der evangelischen Kirchengemeinde Flintbek in dieser Frage für falsch hält, dem mag eine Abmeldung des Kindes aus unserer Kita ein notwendiger Schritt erscheinen, den wir bedauern", teilte der Pastor in einem Schreiben an die Eltern mit.

Die Gemeinde werde es nicht akzeptieren, "dass die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft als potenzielle Gefährder oder Terroristen öffentlich verunglimpft werden", führte er in dem Brief, der der Zeitung vorliegt, weiter aus.

Landrat hielt zu den Eltern

Doch vorübergehend wurde der Flüchtling nun dennoch an einem anderen Ort untergebracht, da Landrat Rolf-Oliver Schwemer auf Bitten von "etwa fünf Eltern" die Unterbringung in der Kita untersagt hatte, berichtet die "Welt".

Begründet wurde der Beschluss damit, dass das Kirchenasyl nur innerhalb von Kirchenräumen, nicht aber in den Räumen von Kitas oder dazugehörigen Kellerräumen gewährt werden könne. Darüber hinaus sei der Raum "baurechtlich überhaupt nicht zum dauerhaften Aufenthalt von Menschen genehmigt", so Schwemer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Terror-Verdächtiger gab sich als Flüchtling aus

Festnahme: Soldat plante Anschlag in Wien

16-Jährige soll kurz vor Adoption abgeschoben werden

EU-Statistik: So viele Asylwerber nahm Österreich auf

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten