Sonderthema:
Emotionale Reaktion auf Polizeiwagen-Attacke

Botschaft auf Facebook

Emotionale Reaktion auf Polizeiwagen-Attacke

In der deutschen Hauptstadt Berlin wurden mehrere Polizeiautos mit Steinen beworfen. Fünf Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt, auch ein Polizist wurde am Auge und im Gesicht verletzt. Nun reagierte die Berliner Polizei mit einer emotionalen Botschaft auf Facebook.

Emotionale Botschaft

"In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen", so das Social-Media-Team. "Die Polizistinnen und Polizisten leisten eine harte Arbeit. Sie haben es nicht leicht", heißt es weiter. "Die vielen Überstunden, wechselnde Dienste - auch an Wochenenden und in der Nacht, unvorhersehbare Alarmierungen, von all dem können auch die Familien und Angehörigen zur Genüge berichten."

Hinter jedem Polizisten und jeder Polizistin stünden Männer und Frauen, Väter und Mütter, Freundinnen und Freunde, die sich für diese Entbehrungen bei der Berufswahl entschieden hätten. "Wofür sie sich jedoch nicht entschieden haben - und was sie sich auch nicht gefallen lassen müssen, sind solche feigen Angriffe", so die Berliner Polizei.

Bis Montagvormittag teilten und likten Tausende Menschen die Botschaft. Auch das Bundesinnenministerium unterstützte die Berliner Polizei via Twitter. Es handle sich bei dem Facebook-Posting um "eine Botschaft, die wir wichtig finden und gerne teilen".

In der Nacht auf Sonntag wurde gegen 2.00 Uhr ein Streifenwagen des Objektschutzes angegriffen. Als vier weitere Polizeiwagen zur Unterstützung eintrafen, wurden auch diese mit Steinen beworfen. Die Täter konnten unerkannt fliehen. Laut Polizei vermute man einen politischen Hintergrund, der Staatsschutz hat die Ermittlungen eingeleitet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten