Englisches

Foto aufgetaucht

 

Englisches "Nessie" gesichtet?

Die Legende vom "Monster von Loch Ness" kennt jedes Kind. Neu ist, dass "Nessie" einen "Bruder" in England haben könnte. Zwei Kajakfahrer haben auf dem Lake Windermere ein 15 Meter langes Ungetüm fotografiert. Etwa 20 Sekunden lang konnten Tom Pickels und Sarah Harrington das Ungetüm beobachten, dann verschwand es im Nebel.

Kein Einzelfall
Die Sichtung ist kein Einzelfall. Bereits zum achten Mal in den vergangenen fünf Jahren gibt es solche Beobachtungen. Experten rätseln, um was es sich handeln könnte, tappen aber völlig im Dunkeln.

Tom Pickels, der das Ding mit seinem Handy fotografierte, hielt es anfangs für einen Hund, erkannte dann aber, dass es viel größer war, mindestens "drei Autos lang". Kollegin Sarah will eine Ähnlichkeit mit einer Schlange erkannt haben.

Skeptiker
Es gibt aber auch Skeptiker. Die örtlichen Schiffskapitäne haben trotz tausender Fahrten mit Millionen Passagieren noch nie eine Spur von dem Monster gesehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen