Falscher Verdacht auf Flugzeug-Entführung

Berlin-Tegel

© AP

Falscher Verdacht auf Flugzeug-Entführung

Der Verdacht auf eine Flugzeugentführung am Flughafen Berlin-Tegel hat sich als falsch erwiesen. "Die Hinweise haben sich nicht erhärtet", so ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen.

2 Männer wieder frei
Am Mittwochnachmittag hatte die Bundespolizei auf dem Flughafen zwei Männer vor dem Start einer Air-Berlin-Maschine nach Moskau festgenommen, nachdem eine Frau sie als verdächtig gemeldet hatte. Die beiden 26 und 49 Jahre alten Männer sind von Experten des Landeskriminalamtes vernommen worden. Anschließen durften sie gehen. Die Maschine mit 132 Fluggästen an Bord war zwischenzeitlich ohne die beiden nach Moskau abgeflogen.

Falscher Eindruck
Die Frau hatte ausgesagt, an einem Air-Berlin-Schalter ein Gespräch der beiden Männer in russischer Sprache mitgehört zu haben. Dabei sei der Eindruck entstanden, dass sie eine Entführung der Maschine nach Moskau geplant hätten.

Das Flugzeug, in dem sich bereits andere Passagiere befanden, wurde geräumt, die Fluggäste von Polizisten befragt. Experten untersuchten auch die Maschine. Nachdem nichts Verdächtiges gefunden wurde, durfte das Flugzeug Richtung Moskau starten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen