Erdbeben reißt Tiroler aus dem Schlaf

Stärke 4,0

© EPA

Erdbeben reißt Tiroler aus dem Schlaf

In der Nacht auf Dienstag ist im Raum Wattens (Bezirk Innsbruck Land) ein leichtes Erdbeben registriert worden. Wie der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung berichtete, wies das um 02:38 Uhr registrierte Beben eine Magnitude nach Richter von 4.0 auf.

Das Erdbeben sei laut ZAMG von vielen Personen teils heftig wahrgenommen worden, viele Menschen seien aus dem Schlaf gerissen worden. Das Beben sei auch in Innsbruck, Hall und Schwaz im Inntal zu spüren gewesen. Schäden an Gebäuden seien laut Österreichischem Erdbebendienst bisher keine bekannt und seien im größeren Ausmaß auch nicht zu erwarten.

Zwei Nachbeben
Knappe zwei Stunden nach dem Hauptbeben wurden um 04.18 Uhr und um 04.29 Uhr zwei schwächere Nachbeben mit Magnituden von 2.9 und 2.2 nach Richter verzeichnet. Auch für diese Beben sind laut ZAMG keine Schäden an Gebäuden zu erwarten.

Der Österreichische Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung das entsprechende Wahrnehmungsformular auf der Homepage auszufüllen (www.zamg.ac.at/bebenmeldung) oder schriftliche Meldungen an folgende Adresse (Porto zahlt Empfänger) zu senden: Österreichischer Erdbebendienst, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, Postfach 342, A-1190 Wien. Alternativ kann auch ein Fax an die Nummer +43 1 3686621 geschickt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen