Erdrutsch - 150 Menschen begraben

Südwestchina

© AP

Erdrutsch - 150 Menschen begraben

In Südwestchina sind am Montag mindestens 150 Menschen durch einen Erdrutsch begraben oder verschüttet worden. Dies berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf örtliche Behördenvertreter.

Ausgelöst wurde der Erdrutsch demnach durch heftigen Regen in der Provinz Guizhou.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen