Testwagen bringt Tod

© nonstopnews

"Erlkönig" rast in Unfallauto - Ein Toter

Ein sogenannter "Erlkönig" (getarntes Testauto) raste am Freitag kurz vor Mitternacht auf der A-81 in Baden-Württemberg in einen verunfallten Mazda. Der Mazda-Fahrer war auf der Stelle tot.

Der Bausparkassen-Angestellte Sven B. war mit seinem Mazda ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitschiene geprallt. Sein Auto stellte sich auf der linken Spur quer. Als er den Wagen verlassen will, erfasst in das Mercedes-Testauto. Das überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen. Der Fahrer wird schwer verletzt.

Ein Augenzeuge berichtet der Bild-Zeitung, dass der Erlkönig wahnsinnig schnell gefahren war. "Eigentlich hätte der Testfahrer unsere Lichter sehen müssen."

Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung gegen den Testfahrer.

Dies ist bereits der dritte tödliche Unfall mit einem Mercedes-Erlkönig. 2003 starben eine 21-jährige Frau und ihre Tochter, weil ein Testfahrer zu dicht auffuhr. 2005 kam ein Lenker auf glatter Fahrbahn ins Schleudern. Bei dem Unfall im Kolonnenverkehr starb eine 44-Jährige.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen