Erneut zwei Tote am Mont Blanc

Erfroren

© dpa

Erneut zwei Tote am Mont Blanc

Weitere zwei Bergsteiger sind im Montblanc-Massiv ums Leben gekommen. Ein 25-jähriger Spanier und eine 5 Jahre ältere Polin starben am Samstag an Kälte und Erschöpfung, nachdem sie auf dem Weg zum Montblanc-Gipfel in einer Höhe von etwa 4.400 Metern in einen Sturm geraten waren. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, erlitten zwei spanische Alpinisten ihrer Seilschaft Verletzungen.

Die Bergsteigergruppe war auf einem Grat unterwegs, der die schweizerisch-italienische Grenze markiert. Sie wollten die Vallot-Hütte knapp unter dem Gipfel erreichen. Erst am Donnerstag waren im Montblanc-Gebiet 9 Bergsteiger durch eine Lawine umgekommen.

Diashow Neun Tote am Mont Blanc
Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

Berg-Tragödie in Frankreich

Berg-Tragödie in Frankreich

Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, sagte der Bürgermeister von Chamonix.

1 / 9
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Attentäter sprengte sich selbst aus Jet
Explosion in Flugzeug Attentäter sprengte sich selbst aus Jet
55-Jähriger zündete Sprengsatz und wurde durch das Loch geschleudert. 1
Grapscher stellt sich in Begleitung seiner Mutter
Kölner Karneval Grapscher stellt sich in Begleitung seiner Mutter
Schüler erkannte sich auf einem Video der Sendung wieder. 2
Hochhaus stand auf Speiseölkanistern
Erdbeben in Taiwan Hochhaus stand auf Speiseölkanistern
Untersuchung wegen eingestürztem Haus bringt Bauskandal ans Licht. 3
Neapel zittert vor "Baby-Killern"
Polizei warnt vor Mafia Neapel zittert vor "Baby-Killern"
Jugendbanden verüben immer mehr Morde im Namen der Mafia. 4
Irrer Kim schockt mit Raketenstart
Weltgemeinschaft brüskiert Irrer Kim schockt mit Raketenstart
Weltgemeinschaft verurteilt den Start aufs Schärfste. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.