Sonderthema:
Erneute Müllkrise in Neapel

Stadt voller Dreck

© EPA

Erneute Müllkrise in Neapel

In Neapel herrschen wieder einmal gravierende Probleme in puncto Abfallentsorgung. Aufgrund eines Streiks der Mitarbeiter eines lokalen Entsorgungsunternehmens, werden die Müllberge von Tag zu Tag höher. Die 400 Mitarbeiter des Unternehmens protestieren, weil sie Angst um ihren Job haben, da die Firma möglicherweise demnächst den Auftrag für die Müllentsorgung in der Stadt verlieren könnte.

Etwa 750 Tonnen Unrat türmen sich zurzeit auf den Straßen Neapels. Einige Container wurden in Brand gesetzt und mehrere LKW zur Müllentsorgung beschädigt.

Diashow Müllberge in Neapel
Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

Katastrophale Zustände

1 / 4
  Diashow

Müllverbrennungsanlage

Schon im Jahr 2008 hatte die Stadt das gleiche Problem. Damals griff nach Monaten des Gestanks das italienische Heer ein und räumte den Abfall weg. Vor wenigen Monaten wurde eine Müllverbrennungsanlage in Betrieb genommen und eine weitere ist bereits in Planung, um das Problem ein für alle Mal zu lösen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen