Erste Kältetote in Moskau

Minus 20 Grad

© AP

Erste Kältetote in Moskau

Erste Kältetote in Moskau: Zum Einbruch des Winters in der russischen Hauptstadt sind mindestens sechs Menschen erfroren. Die Temperaturen lagen am Dienstag bei etwa minus 20 Grad. Zahlreiche weitere Kälteopfer seien mit Erfrierungen in Spitäler gebracht worden, teilte der medizinische Notfalldienst nach Angaben der Agentur Interfax mit.

In jedem Winter erfrieren auf den Straßen der Millionen-Metropole laut Medien Hunderte Menschen. In anderen Landesteilen kämpften die Bewohner mit Schnee und eisigen Böen. Russische Meteorologen rechnen mit einem der kältesten Winter seit vielen Jahren.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen