Ex-Sex-Star packt aus: So laufen Porno-Drehs wirklich ab

Intime Einblicke

Ex-Sex-Star packt aus: So laufen Porno-Drehs wirklich ab

Mia Julia Brückner hat mir ihren 30 Jahren schon eine lange Karriere hinter sich. Die Deutsche ist eine beliebte Schlager-Sängerin, die ihren Zuschauern am Ballermann regelmäßig einheizt. Vor ihrer Gesangskarriere ging Mia aber einem anderen Geschäft nach: Unter dem Künstlernamen Mia Magma drehte die Deutsche zwischen 2010 und 2012 Pornos. Im Interview mit Promiflash hat die 30-Jährige nun verraten, wie es bei einem Sex-Dreh wirklich abgeht.

Die Deutsche habe bei ihren Drehs immer auf Stil geachtet: "Wir haben wirklich in Villen in Ungarn irgendwo gedreht. Die Produktion hat da weiß ich nicht wie viele Tausende von Euro gekostet, ja? Es war alles 'Highclass', ja?", so Mia gegenüber Promiflash. "Wenn du was googelst oder so, klar, es ist Sex. Du wirst sowas sehen. Es ist trotzdem stilvoll. Und das war mir immer wichtig", so Mia weiter.

Ihre Produktionen haben sich daher deutlich von billigen Amateurdrehs unterschieden. Das Ergebnis war zwar Sex, aber es war trotzdem stilvoll. „Und das war mir immer wichtig“, so Mia. Ihre Filme sollen sich dabei nicht nur an Männer richten, sondern auch von Frauen gerne angesehen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen