Explosion in Brüssel: Täter rief

Anschlag verhindert

Explosion in Brüssel: Täter rief "Allahu akbar"

Belgiens Hauptstadt Brüssel ist nur knapp einem verheerenden Terroranschlag entgangen: Oussama Zariouh (36) wollte am Zentralbahnhof eine mit Nägeln versetzte Bombe zünden, um so möglichst viele Menschen zu verletzen. Vor der eigentlichen Tat fing sein Bombenkoffer Feuer und löste eine Explosion aus. Mit dem Schlachtruf „Allahu akbar“ (Gott ist groß) stürzte er sich auf Soldaten, die ihn erschossen.

Feuer. „Es war klar, dass er mehr Schaden anrichten wollte“, sagte die Staatsanwaltschaft zum Täter mit marokkanischen Wurzeln, der im als Terrorhochburg geltenden Stadtteil Molenbeek lebte. Seine Wohnung wurde durchsucht. Auch die Attentäter von Paris 2015 und Brüssel 2016 mit zusammen 165 Toten stammten mehrheitlich von dort.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen