Explosion in Kairo: Opferzahl auf 20 gestiegen

Bei koptischer Kathedrale

Explosion in Kairo: Opferzahl auf 20 gestiegen

Bei einer Explosion in einer koptischen Kirche in Kairo sind am Sonntag nach einem Bericht des ägyptischen Staatsfernsehens mindestens 20 Menschen getötet worden. Zudem habe es 35 Verletzte gegeben. Ein Bekennerschreiben lag zunächst nicht vor.

Sicherheitskreise berichteten der Deutschen Presse-Agentur (dpa), dass eine Bombe in einem Seitengebäude der Kathedrale explodiert sei. Der Sprengsatz sei wahrscheinlich in das Gebäude geworfen worden. Der Tatort wurde weitreichend abgesperrt.

Die Kathedrale der koptischen Christen steht im Zentrum der ägyptischen Hauptstadt. Das Gotteshaus ist gleichzeitig Sitz des koptischen Papstes. Schätzungen zufolge sind etwa zehn Prozent der Ägypter christliche Kopten.

In Ägypten kämpfen vor allem auf der Halbinsel Sinai radikale Islamisten gegen die Sicherheitskräfte. Die Aufständischen haben aber auch Kairo und andere Städte angegriffen. Erst am Freitag waren bei zwei Anschlägen insgesamt sechs Polizisten getötet worden. Die Extremisten sind mit der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) verbündet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen