Extremisten-Info über Anschlagsmethoden im Web

Terrorismus

© Reuters

Extremisten-Info über Anschlagsmethoden im Web

Islamische Extremisten haben US-Angaben zufolge einen weiteren Anschlagsversuch in den USA unternommen. Sie schickten am Freitag mindestens zwei Paketbomben an die Adresse jüdischer Zentren in Chicago. Die Sprengsätze wurden jedoch auf dem Weg an ihren Bestimmungsort abgefangen. Im folgenden ein Überblick über Anschlagsmethoden, über die auf Internetseiten mit Verbindung zur Extremisten-Organisation Al-Kaida diskutiert wird:

Umgehen von Sicherheitskontrollen
Seit Mitte Oktober tauschen sich Extremisten darüber aus, ob und wie der Plastiksprengstoff Semtex durch Sicherheitskontrollen geschmuggelt werden kann. Die Debatte wird vor allem im Forum Schumuch al-Islam in arabischer Sprache geführt. Die Teilnehmer haben unter anderem versucht, eine Anleitung zum Umgang mit Semtex aus dem Englischen zu übersetzen. Ein Extremist hat Bilder und ein Video auf die Seite gestellt, die die Sprengkraft von 200 Gramm Semtex in der Druckkabine eines Flugzeuges vorführt.

Flugzeug-Entführung
Eine weitere Debatte beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, die per Flugzeug ausgeführten Attentate vom September 2001 zu wiederholen. Sie wird gleichfalls im Forum Schumuch al-Islam geführt und begann kurz nach der Diskussion über Semtex. Ein Extremist forderte am 18. Oktober seine Gesinnungsgenossen auf, eine möglichst einfache Entführungsmethode zu entwickeln, und machte erste Vorschläge dazu.

Sprengstoof-Gürtel
Seit Ende September läuft in dem Forum eine Diskussion über Sprengstoffgürtel und Sprengschnüre, wie sie im Bergbau verwendet werden. Die Teilnehmer beschäftigen sich vor allem mit den Details, wie solche Gürtel oder Schnüre konstruiert sein müssen und eingesetzt werden können.

Ferngesteuerte Spielzeuge
Zur Zündung von Sprengsätzen debattieren Extremisten seit Juli 2009 über den Einsatz ferngesteuerter Spielzeuge und tauschen sich über die Verwendung der dafür entwickelten Apparaturen aus. Dazu wurden im Internet zwei Bauanleitungen per Diagramm und in einem Video veröffentlicht.

Bombenherstellung
Mitte Oktober veröffentlichte ein Extremist im Forum Schumuch al-Islam eine Rezeptur für Sprengsätze aus haushaltsüblichen Stoffen wie dem Bleichmittel Natriumchlorat. Zwei Anleitungen zeigen Schritt für Schritt, wie in Verbindung mit Hydroxiden eine möglichst große Sprengkraft erzielt werden kann.

Rattengift
Ein Extremist hat vor kurzem vorgeschlagen, Trinkwasser mit Rattengift oder anderen Stoffen zu versetzen und damit eine Massenwirkung zu erzielen. Dazu sollten Wasserrohre angebohrt werden, schrieb er. Dies verursache viele Todesfälle und großen wirtschaftlichen Schaden und werde die feindlichen Staaten dazu bringen, die Forderungen der Al-Kaida zu erfüllen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen