Fast 10.000 Tote durch russische Luftangriffe in Syrien

Laut Aktivisten

Fast 10.000 Tote durch russische Luftangriffe in Syrien

Als Folge russischer Luftangriffe in Syrien sind Aktivisten zufolge fast 10.000 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen rund 3.800 Zivilisten. Unter den Toten seien auch mehr als 900 Kinder, teilte die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" am Freitag mit. Russland hatte am 30. September 2015 militärisch in den syrischen Bürgerkrieg eingegriffen.

Russland unterstützt mit den Luftangriffen das Regime von Machthaber Bashar al-Assad. Die umkämpfte nordsyrische Großstadt Aleppo hatte in den vergangenen Tagen die heftigsten Bombardierungen seit Beginn des Bürgerkrieges vor mehr als fünf Jahren erlebt. Die USA drohen Russland deswegen mit einem Abbruch der Kooperation in Syrien.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten