Fast 200 Tote bei Kämpfen in Syrien

Bürgerkrieg

Fast 200 Tote bei Kämpfen in Syrien

Bei Kämpfen zwischen der radikal-islamischen al-Nusra-Front und der Armee sind im Nordwesten Syriens binnen 24 Stunden fast 200 Menschen getötet worden. In den Gefechten rund um die Militärbasis Wadi Al-Deif seien rund 100 Soldaten und 80 Jihadisten ums Leben gekommen, berichtete die oppositionsnahe Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag.

Demnach hatte die mit Al-Kaida verbündete al-Nusra-Front gemeinsam mit zwei weiteren Extremistengruppen (Jund al-Aysa und Ahrar al-Sham) am Montag einen Angriff auf die Militärbasis in der Provinz Idlib gestartet und diese mittlerweile erobert. Die Jihadisten hätten zudem mindestens 120 Soldaten als Geiseln genommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen