Feuer vor Portugals Touristenhochburgen Feuer vor Portugals Touristenhochburgen Feuer vor Portugals Touristenhochburgen

Waldbrände

© EPA

© EPA

© Reuters

Feuer vor Portugals Touristenhochburgen

Waldbrände haben in Portugal Teile der Touristen-Hochburgen in Madeira und an der Algarve zerstört und auch Urlauber in Aufruhr versetzt. Am schlimmsten war am Freitag die Lage nach Behörden-Angaben im Algarve-Bezirk Tavira nahe der Grenze zu Spanien im Südosten des Landes. Das Feuer habe nach 48 Stunden rund ein Drittel der Fläche des Verwaltungsbezirks vernichtet, sagte Tavira-Bürgermeister Jorge Botelho am Freitag. Auch im Norden des Landes loderten am Freitag kleinere Waldbrände.

Die Flammen wüteten am Freitag in Tavira zwar noch rund 20 Kilometer von der beliebten Algarve-Küste entfernt. Sie näherten sich aber bedrohlich dem 11.000-Einwohner-Städtchen Sao Bras de Alportel, etwa 15 Kilometer nördlich der Algarve-Hauptstadt Faro. "Die Lage ist besorgniserregend, die Flammen sind nur zwei Kilometer von der Stadt entfernt", sagte Bürgermeister Antonio Eusebio. Rund 100 Patienten einer Klinik seien in Sicherheit gebracht worden. Viele Tiere seien getötet und auch Häuser zerstört worden.

Diashow Feuer im Urlaubsparadies
Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Griechenland

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Portugal

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Portugal

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Portugal

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Portugal

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Teneriffa, Spanien

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Teneriffa, Spanien

Feuer im Urlaubsparadies

Feuer im Urlaubsparadies

Teneriffa, Spanien

1 / 13
  Diashow

Auf der Atlantikinsel Madeira war die Situation im Vergleich zu den Vortagen etwas entspannter, vier Brandherde flackerten dort allerdings am Freitagvormittag wieder auf. Zwei Brände gebe es in der Nähe der Inselhauptstadt Funchal. Dort hatten die Flammen am Donnerstagmorgen mehrere Häuser sowie eine Industrieanlage zerstört. Einige Touristen mussten ihre Hotels wechseln.

Auch in Italien ging der Kampf gegen die Flammen weiter. Das vor vier Tagen ausgebrochene Feuer im süditalienischen Pollino-Nationalpark war noch nicht gelöscht, aber weitgehend unter Kontrolle. Vier Löschflugzeuge und ein Helikopter arbeiteten am Freitag weiter daran, den Brand einzudämmen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
DAS sollten Sie nie bei McDonald's bestellen
Mitarbeiter enthüllt: DAS sollten Sie nie bei McDonald's bestellen
Ein Angestellter des Unternehmens deckte ein schockierendes Geheimnis auf. 1
Diese irren Gerüchte stimmen über Putin
Journalistin packt aus Diese irren Gerüchte stimmen über Putin
Eine Kreml-Journalistin räumt mit den wirren Gerüchten über den Machthaber auf. 2
EU gibt grünes Licht: Visa-Freiheit für alle Türken
Ab Juni EU gibt grünes Licht: Visa-Freiheit für alle Türken
Die EU-Kommission empfiehlt unter Vorbehalt die Aufhebung des Visum-Zwangs für die Türkei. 3
Eingesperrte Frau klebte "Hilferuf" ins Hausaufgabenheft
Horror-Ehe Eingesperrte Frau klebte "Hilferuf" ins Hausaufgabenheft
Sie wurde jahrelang eingesperrt und misshandelt - von ihrem eigenen Ehemann. 4
Fall Höxter: Frau schildert Sex-Folter
Unfassbares Martyrium Fall Höxter: Frau schildert Sex-Folter
Eine 51-Jährige wurde drei Monate lang im Horror-haus festgehalten. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.