Sonderthema:
Flüchtiger Mörder in Bulgarien getötet

Palästina

Flüchtiger Mörder in Bulgarien getötet

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt sowohl Israel als auch die bulgarische Justiz. Ein flüchtiger palästinensischer Mörder ist in der bulgarischen Hauptstadt Sofia tot aufgefunden worden. Der Mann sei durch Gewalt gestorben, berichtete die amtliche bulgarische Nachrichtenagentur BTA am Freitag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Flucht 1990
Der Straftäter war laut der israelischen Nachrichtenseite "ynetnews" 1986 wegen des Mordes an einem jüdischen Religionsstudenten in Jerusalem verurteilt worden. 1990 gelang ihm während eines Krankenhausaufenthaltes die Flucht. Später zog das Mitglied der radikalen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) nach Bulgarien.

Leiche bei palästinensischer Botschaft
Die Leiche des Mannes wurde im Garten der palästinensischen Botschaft gefunden. Die PFLP und der palästinensische Häftlingsklub machen Israel für den Tod des Mannes verantwortlich. Israel hatte im Dezember die Auslieferung des 51-Jährigen gefordert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen