Flüchtlinge: Massentaufen in Schwimmbädern

Viele kehren Islam den Rücken

© ARD

Flüchtlinge: Massentaufen in Schwimmbädern

Sie sind Flüchtlinge aus dem Iran, Afghanistan und Syrien. Die meisten von ihnen lebten in ihren Heimatländern ein muslimisches Leben. Nun erhoffen sie sich in Europa ein neues Leben und für einige gehört dazu auch ein neuer Glauben. Wie die ARD in einer Reportage jetzt berichtet, lassen sich immer mehr Muslime taufen – im Schwimmbad. So auch Benjamin aus dem Iran. In seiner Heimat hätte ihn als Christ die Todesstrafe erwartet, hier darf er seinen neuen Glauben ausleben. Nach der Zeremonie strahlt Benjamin: "Heute beginnt mein neues Leben. Ich gehöre jetzt zu Jesus."

VIDEO: Flüchtlinge lassen sich taufen

Video zum Thema Flüchtlinge: Massentaufen in Schwimmbädern
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

600 weitere wollen sich taufen lassen
Er ist nur einer von vielen, die sich im städtischen Schwimmbad in Hamburg taufen lassen wollen. 600 weitere sollen es dieses Jahr noch werden. Doch warum wenden sich so viele Muslime vom Islam ab? Pastor Babajan meint, die Gründe zu wissen: „Viele sagen, sie seien enttäuscht vom Islam“, berichtete er gegenüber der ARD. So auch Benjamin: „Im Iran habe ich begonnen, mich mit verschiedenen Religionen zu beschäftigen. Und dann habe ich mich gefragt, warum ich eigentlich die ganze Zeit in Angst lebe.“

Glaube als Asylgrund?
Für die Behörden stellt sich diesbezüglich die Frage: Meint es der Täufling mit dem Christentum ernst, oder will er sich damit nur einen Grund seiner Flucht konstruieren? Eine schwierige Frage, die den Behörden in Deutschland einiges Kopfzerbrechen bereitet. Den Glauben festzustellen, ist schließlich keine Frage von Fragebögen und Tests. Die Kirche selbst ist begeistert ob ihrer neuen Schäfchen in der Gemeinde. Vor allem vor dem Hintergrund, dass immer mehr einheimische Christen der Kirche den Rücken kehren.

Fest steht aber auch: Eine Taufe kann eine Abschiebung nicht verhindern. Drei Flüchtlinge, die erst vor kurzem zum Christentum konvertiert sind, müssen das Land wieder verlassen.

VIDEO: Flüchtlinge werden immer verzweifelter

Video zum Thema Flüchtlinge werden immer verzweifelter
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Italien: Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Live-Ticker Italien: Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Stadt Amatrice "vom Erdboden verschluckt" - Mindestens 37 Tote. 2
Fischer schlief auf 100-Millionen-Dollar-Perle
Zehn Jahre lang Fischer schlief auf 100-Millionen-Dollar-Perle
Der vermeintliche Glücksbringer ist eine wahre Sensation. 3
Polizistinnen dürfen islamischen Schleier tragen
Kanada Polizistinnen dürfen islamischen Schleier tragen
Die Entscheidung soll Musliminnen für den Polizeidienst interessieren. 4
Interaktive Grafik zeigt: So werden Sie sterben
Beängstigend Interaktive Grafik zeigt: So werden Sie sterben
Auf Grund ihres bisherigen Lebens rechnet die Grafik aus, wie und wann Sie sterben werden. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Linienbus kracht in Güterzug
Deutschland Linienbus kracht in Güterzug
Dabei wurden mindestens neun Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Insgesamt mussten drei Menschen ins Krankenhaus gebracht werden.
Dutzende Personen werden noch vermisst
Italien Dutzende Personen werden noch vermisst
Die betroffenen Bergdörfer in Mittelitalien sind für die Rettungskräfte schwer zugänglich. Noch steht das ganze Ausmaß der Katastrophe nicht fest. Die Behörden sprechen von Dutzenden Toten
Runter mit der Burka
Frankreich Runter mit der Burka
Polizei fordert Frau auf ihren Burkini am Strand auszuziehen.
Frau spielt 31 Stunden Schlagzeug
Weltrekord Frau spielt 31 Stunden Schlagzeug
Mit ihrer Aktion will sie vor allem Mädchen in Indien für das Schlagzeugspielen begeistern.
Dynamit und Tränengas
Bolivien Dynamit und Tränengas
Bei Zusammenstößen zwischen Minenarbeitern und der Polizei kam es zu schweren Auseinandersetzungen. Die Minenarbeiter fordern bessere Löhne und Arbeitsbedingungen.
Attentat: Tote
Thailand Attentat: Tote
Vor einem Hotel in Pattani sind zwei Sprengsätze explodiert. Dabei ist mindestens eine Person ums Leben gekommen und Dutzende sind verletzt worden.
Prinz William zu Besuch
Düsseldorf Prinz William zu Besuch
Zur Geburtstagsfeier des Landes Nordrhein-Westfalen kam einer der prominentesten Briten überhaupt: Prinz William.
Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Italien Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Ein schweres Erdbeben in Mittelitalien hat in der Nacht auf Mittwoch zumindest 15 Personen das Leben gekostet.
Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Volkswagen Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Nach dem Streit mit zwei Firmen der Prevent-Gruppe rollt die Produktion wieder.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.