Flüchtlinge verklagen jetzt den Bund

Wegen Untätigkeit

© HERBERT P. OCZERET

Flüchtlinge verklagen jetzt den Bund

Wie eine Zeitung aus Deutschland berichtet, wollen etwa 200 Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea den Bund verklagen. Der Grund: Untätigkeit.

Flüchtlinge wollen arbeiten
Die Flüchtlinge wollen damit ein Zeichen setzen, da ihre Anträge teilweise über ein Jahr unbearbeitet dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auflegen würden.  Mit der Klage wollen die Flüchtlinge die Behörde zwingen ihre Anträge zu bearbeiten, damit sie endlich eine Arbeit oder eine Ausbildung beginnen, oder ihre Angehörigen nachholen können.

Justizminister zeigt Verständnis
Der Justizminister von Nordhrein-Westfahlen Thomas Kutschaty zeigt Verständnis für die Bedürfnisse der Betroffenen:"Die Ungewissheit, wann endlich über den Asylantrag entschieden wird, treibt viele Menschen in die Verzweiflung. […] Menschen, die mit einer Anerkennung als Asylbewerber rechnen können, wollen nicht monatelang zum Nichtstun verdammt sein", so der Justizminister weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

oe24.TV

JETZT LIVE

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.