Flüchtlinge verübten Sex-Attacken auf Rathausparty

Festnahme

Flüchtlinge verübten Sex-Attacken auf Rathausparty

Diesmal waren 1.300 Menschen auf der traditionellen Party im Münchner Rathaus. Der Bürgermeister lädt dabei 18-Jährige ein, um mit ihm zu feiern. Heuer fand das Fest am 29. Oktober statt und endete nicht für alle mit guten Erinnerungen. Denn bei der eigentlich fröhlichen Feier kam es zu Sex-Attacken. Drei Frauen sollen sexuell belästigt worden sein, berichtet unter anderem die „Süddeutsche Zeitung“.

Eine Gruppe von Freundinnen wurden auf der Tanzfläche aggressiv angetanzt und schließlich von mehreren jungen Männern an gegrapscht. Laut den Opfern handelte es sich bei den Tätern um Flüchtlinge. Diese versuchten die jungen Frauen in einen anderen Saal zu zerren, ehe Securitys einschritten.

In einem weiteren Fall versuchte ein junger Syrer ein Mädchen gewaltsam zu küssen. Sie aber wehrte sich und die Polizei nahm ihn fest. Insgesamt wurden zehn Personen der Party verwiesen.

Der Münchner Oberbürgermeister ist entsetzt. „Für ein derartiges Verhalten gibt es bei mir überhaupt keine Toleranz“, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten