Flugzeug-Attentat aus Ärger über Bush Flugzeug-Attentat aus Ärger über Bush

Irrer Abschiedsbrief

© AP(2)

 

Flugzeug-Attentat aus Ärger über Bush

„Gewalt ist die einzige Antwort“, heißt es in dem Brief. Der Amok-Flug solle andere Menschen zum Kampf gegen „aufgeblasene Polit-Ganoven“ aufrütteln. Stack schreibt über Gehirnwäsche im Land und dem daraus resultierenden Irrglauben der Menschen, die Behörden würden für Gerechtigkeit stehen. "Ich habe einfach genug", schreibt er. Und er ist sicher: Nichts wird sich ändern, solange er nicht seinen Körper als Blutgabe gibt ...

Stack wendet sich dann direkt an die Steuerbehörde IRS, in deren Niederlassung in Austin/Texas er das Flugzeug gestürzt hat: „So, Mr. Big Brother IRS, lass uns etwas anders probieren. Nimm mein Fleisch und schlaf gut!“

Das FBI hat zwischenzeitig ermittelt, Stack habe sich auch über mehrere andere Einrichtungen und Personen beklagt – etwa Ex-Präsident George W. Bush und General Motors.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen