Flugzeug Notrutsche krachte in Hausdach

Arizona

Flugzeug Notrutsche krachte in Hausdach

Aus mehr als 800 Metern Höhe ist einer Frau im US-Staat Arizona die Notrutsche einer Boeing auf das Dach ihres Hauses geknallt. Die Arzthelferin Andrea Self kam jedoch mit dem Schock davon, wie die 31-Jährige am Freitag der Nachrichtenagentur AFP am Telefon erzählte. Die Rutsche habe einen Baum in ihrem Garten beschädigt und sei auf das Vordach ihres Hauses gefallen.

"Wir haben einen großen Knall gehört und das Haus hat gezittert", berichtete die 31-Jährige. Als sie die Tür geöffnet habe, habe sie ein Ding gesehen, das wie eine Silberfolie ausgesehen und nach Schwefel gerochen habe, sagte die Arzthelferin aus Mesa, einem Vorort der Millionenstadt Phoenix. Daraufhin habe sie die Polizei angerufen.

Wie die US-Luftfahrtbehörde FAA bestätigte, hatte ein Flugzeug von Atlas Air am Mittwochnachmittag während des Flugs eine Notrutsche verloren. Die Boeing 767 befand sich zu diesem Zeitpunkt in rund 850 Meter Höhe im Landeanflug. Weitere Teile verlor das Flugzeug nach Angaben eines FAA-Sprechers nicht. Die aufblasbaren Notrutschen dienen der raschen Evakuierung der Kabine im Notfall.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen