Foto von Berlusconis Sex-Grotte veröffentlicht

Villa auf Sardinien

 

Foto von Berlusconis Sex-Grotte veröffentlicht

Seine ausschweifenden Partys in seiner Luxus-Villa auf Sardinien sorgten schon 2009 für Aufsehen: Nackt-Fotos der Gäste des damaligen italienischen Premiers (>> Hier geht es zum Artikel <<) gingen um die Welt. Besonders pikant war auch die Teilnahme der gerade erst 18-jährigen Schülerin Noemi Letizia an einer dieser Sommer-Partys des "Cavaliere". Die Aufnahmen gelangen dem Fotografen Antonio Zappadu. Nun landete er den nächsten Coup: Er schaffte es, die Grotte bei der Villa auf Berlusconis Grundstück zu fotografieren. Der Boden des Wasser-Tempels ist mit einem Neptun-Mosaik dekoriert, Lichtspiele lassen die Höhle violett-bläulich lagunenhaft schimmern. Hier waren die mächtigsten der Welt einst Gäste: Berlusconi empfing in dem Skandal-Chalet Putin, Blair, Aznar und viele Prominente.

Scheidung noch nicht rechtskräftig
Unterdessen haben sich Berlusconi und seine Noch-Ehefrau Veronica Lario immer noch nicht über ihre Scheidung geeinigt. Die Rechtsanwälte des Ex-Paares dementierten in einer am Mittwoch veröffentlichten Presseaussendung, dass Berlusconi und Lario ein Abkommen über ihre Scheidung erreicht hätten, wie italienische Medien in den vergangenen Tagen berichtet hatten. Das Ex-Paar hätte sich zwar einige Male mit den gemeinsamen drei Kindern getroffen, Berlusconi und Lario hätten ansonsten keinen Kontakt. Das Verfahren, um zu einer Scheidung zu gelangen, sei noch im Gange, so die Rechtsanwälte.

Millionen-Summen
Die beiden Eheleute, die seit 2009 getrennt leben, streiten um die Alimente, die der 75-jährige Medienzar seiner um 20 Jahren jüngeren Frau zahlen muss. Ursprünglich hatte Lario von ihrem Mann 43 Millionen Euro pro Jahr verlangt, das sind mehr als 3,5 Millionen Euro im Monat. Berlusconi hatte lediglich 200.000 Euro im Monat angeboten. Die Ex-Schauspielerin Lario hatte bei einem Mailänder Gericht eine Scheidungsklage eingereicht, in der sie die Schuld für das Scheitern der Ehe der Untreue ihres Mannes zuweist.

Diashow Politiker-Besuche bei Silvio
Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto stammt aus dem Jahr 2003)

Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto stammt aus dem Jahr 2003)

Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto stammt aus dem Jahr 2003)

Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto stammt aus dem Jahr 2003)

Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto aus dem Jahr 2008)

Gern gesehener Gast: Wladimir Putin (Foto aus dem Jahr 2008)

Hier besuchen italienische Parlamentarier Berlusconi (2009)

Hier besuchen italienische Parlamentarier Berlusconi (2009)

Frau Blair (Ehefrau des ehemaligen britischen Premiers). Berlusconi im Piraten-Look (2004)

Frau Blair (Ehefrau des ehemaligen britischen Premiers). Berlusconi im Piraten-Look (2004)

Spaniens Ex-Regierungschef Aznar zu Besuch. (2003)

Spaniens Ex-Regierungschef Aznar zu Besuch. (2003)

1 / 6
  Diashow


Vor über drei Jahren, im Mai 2009, hatte Veronica Lario für Aufregung gesorgt, als sie die Scheidung öffentlich ankündigte und mit Berlusconis Teilnahme an einer Geburtstagsparty der damals gerade erst 18 Jahre alt gewordenen Schülerin Noemi Letizia begründete. Auch, dass etliche Showgirls und Models von Berlusconis Partei als Kandidatinnen für die Europawahl aufgestellt wurden, führte sie als Grund an. Nach der Trennung von Lario hatten mehrere Skandale rund um Berlusconis Privatleben international für Eklat gesorgt. Gegen den bis im vergangenen November amtierenden Premier läuft in Mailand ein Prozess gegen Sex mit einer minderjährigen Marokkanerin und Amtsmissbrauch.

Diashow Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg
Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

Wirbel um Berlusconi im Glas-Sarg

1 / 5
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Das passierte wirklich mit Maddie McCann
Laut Polizei: Das passierte wirklich mit Maddie McCann
Die britische Polizei ist davon überzeugt, zu wissen, was mit dem Mädchen passiert ist. 1
Erste Stadt verhängt Burka-Verbot
Türkei soll dahinter stecken Erste Stadt verhängt Burka-Verbot
In 70.000-Einwohner-Stadt Pasardschik dürfen Frauen künftig nicht ihr Gesicht komplett verhüllen. 2
ISIS schockt mit Kreuzigungsvideo
Terror-Hölle ISIS schockt mit Kreuzigungsvideo
Erneut sorgt ein Video einer IS-Hinrichtung für Schock im Netz. 3
Teenie vergewaltigt österreichisches Au-Pair-Mädchen
Sex-Attacke Teenie vergewaltigt österreichisches Au-Pair-Mädchen
Haft: Ein 15-Jähriger hat in England eine Österreicherin brutal vergewaltigt. 4
Porno-Falle in Urlauber-Hotspot
Vorsicht Porno-Falle in Urlauber-Hotspot
Vor allem junge Touristinnen gehen den Filmern offenbar auf den Leim. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Ein Toter News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Außerdem: FPÖ will Wirtin strafverfolgen lassen & Kuriose Verfolgungsjagd in Chile
Ban Ki-Moon besorgt um Österreichs Asylpolitik
UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon besorgt um Österreichs Asylpolitik
UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon warnte im Nationalrat vor einer restriktiven Flüchtlingspolitik in Österreich.
So wird Wiens neues U-Bahnnetz
Wiener Linien So wird Wiens neues U-Bahnnetz
Die Wiener Linien bauen das U-Bahnnetz aus: die U1 wird bis Oberlaa verlängert, die U2 wird über eine neue Strecke bis zum Wienerberg führen, die U5 wird über eine neue Strecke bis zum Elterleinplatz führen.
Was passierte mit 43 vermissten Studenten?
Mexiko Was passierte mit 43 vermissten Studenten?
Der Fall der 43 vermissten Studenten hat Mexiko noch immer fest im Griff.
Maddie McCann - Was wirklich passierte
Verdächtige Maddie McCann - Was wirklich passierte
Maddie McCann - Was wirklich passierte
FPÖ klagt Wirtin: das denken Anrainer
BPW 16 FPÖ klagt Wirtin: das denken Anrainer
Die FPÖ möchte ein Strafverfahren gegen die Wirtin vom "cafe und zucker" erreichen. Ihr drohen bis zu 2 Jahren Haft.
Neuer Weltraumbahnhof eingeweiht
Russland Neuer Weltraumbahnhof eingeweiht
Künftig sollen von Wostotschny aus Astronauten der US-Raumfahrtbehörde Nasa und der Europäischen Raumfahrtagentur Esa starten.
Wolfgang Sobotka im Nationalrat präsentiert
Innenminister Wolfgang Sobotka im Nationalrat präsentiert
Der neue Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) sieht seine Prioritäten in der Bekämpfung von Kriminalität sowie in der Bekämpfung des Terrors.
UN-Sondergesandte plädiert für Waffenruhe
De Mistura UN-Sondergesandte plädiert für Waffenruhe
Die beiden Weltmächte müssten sich für eine Rettung der brüchigen Waffenruhe und eine Wiederbelebung der stockenden Verhandlungen für ein Ende des Bürgerkriegs einsetzen, sagte de Mistura am Donnerstag in Genf.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.