6 Menschen in Altersheim vergiftet

Frankreich

6 Menschen in Altersheim vergiftet

Eine Altersheim-Angestellte in Frankreich soll innerhalb von zwei Monaten sechs Pensionisten vergiftet haben. "Die Verdächtige hat gestanden, dass sie die sechs Menschen von ihren Leiden erlösen wollte", hieß es am Donnerstag aus Ermittlerkreisen im ostfranzösischen Chambery.

Die Frau habe aber nicht gestanden, dass sie die alten Menschen töten wollte. Die Pensionisten seien seit Anfang Oktober gestorben. Die Angestellte habe nach eigenen Angaben einen Medikamenten-Cocktail zusammengemixt, den sie den sechs Menschen gegeben habe. Fraglich sei, ob eine Tötungsabsicht bestand. Gegen die Frau sollte noch am Donnerstag ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Sie war am Dienstag in Polizeigewahrsam genommen worden.

Zuständiger Arzt wurde misstrauisch
Ursprünglich war die Frau verdächtigt worden, eine 84-Jährige vergiftet zu haben, die Ende November plötzlich ins Koma fiel und starb. Der zuständige Arzt im Altenheim von Jacob-Bellecombette in der Nähe von Chambery war misstrauisch geworden. Untersuchungen ergaben einen ungewöhnlich hohen Wert bestimmter Medikamente, die der alten Dame nie verschrieben worden waren. Das Krankenhaus schaltete daraufhin die Staatsanwaltschaft von Chambery ein.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen