Sonderthema:
Atom-Unfall führt zu Mutationen bei Insekten

Fukushima

© Bläuling vor (links) und nach Fukushima; EPA

Atom-Unfall führt zu Mutationen bei Insekten

Das Atomunglück von Fukushima hat zu Missbildungen bei Schmetterlingen in der Umgebung des japanischen Atomkraftwerks geführt. Die Radioaktivität in der Nähe des AKW führte noch bei den Nachkommen von Schmetterlingen in dritter Generation zu Gen-Mutationen, wie Wissenschafter der Ryukyu-Universität in Okinawa herausfanden.

   Rund zwölf Prozent der untersuchten Schmetterlinge aus der Familie der Bläulinge, die im Larven-Stadium der in Fukushima ausgetretenen Radioaktivität ausgesetzt waren, hatten Missbildungen wie kleinere Flügel oder Deformationen an den Augen. Die Forscher züchteten die Insekten in einem Labor weiter. Dabei zeigten 18 Prozent der Nachkommen ebenfalls Mutationen. In der dritten Generation stieg der Anteil der Tiere mit Missbildungen sogar auf 34 Prozent - obwohl einer der Elternteile jeweils aus einer anderen Population stammte.

Sechs Monate nach dem Fukushima-Unglück fingen die Forscher erneut 240 Bläulinge in der Region um das AKW. 52 Prozent von deren Nachkommen wiesen Missbildungen auf.

Die Untersuchungen belegten klar, dass die in Fukushima freigesetzte Radioaktivität das Erbgut der Schmetterlinge geschädigt habe, sagte Joji Otaki von der Ryukyu-Universität. Der Wissenschafter warnte gleichzeitig vor voreiligen Schlüssen: Die Erkenntnisse könnten nicht einfach auf andere Tierarten oder auf den Menschen übertragen werden. Die Forscher planen nun Studien mit anderen Tierarten.

Bei dem Erdbeben und einer anschließenden Flutwelle am 11. März 2011 war das AKW Fukushima schwer beschädigt worden. Es kam zur Kernschmelze in drei Reaktoren, große Gebiete wurden radioaktiv verseucht. Es war der schwerste Atomunfall seit der Tschernobyl-Katastrophe 1986.

Diashow Drohne knipst zerstörtes Horror-AKW
Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

So kaputt ist der Reaktor wirklich.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Diese Drohne machte die Aufnahmen.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Gespenstischer Anblick über die Ruine.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Greenpeace warnt vor extrem hoher Strahlung.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Im Meerwasser rund 300 Meter südlich der Anlage sei eine Konzentration von radioaktivem Jod gemessen worden, die um das 3355-fache über dem zulässigen Höchstwert liegt

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

An dem Atomkraftwerk waren nach dem schweren Erdbeben und dem darauffolgenden Tsunami vom 11. März mit mehr als 28.000 Toten oder Vermissten die Kühlsysteme ausgefallen.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Die Versuche, sie wieder in Gang zu bringen, mussten allerdings wegen zu hoher radioaktiver Strahlung immer wieder unterbrochen werden.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

In Bodenproben auf dem Gelände wurde inzwischen auch hochgiftiges und krebserregendes Plutonium gefunden.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Plutonium hat eine Halbwertzeit von 24.400 Jahren.

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

Luftaufnahmen der Reaktor-Ruine

1 / 12
  Diashow

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Wollte Freundin beschützen Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Der Mann will seine Freundin retten und wird dann selbst angegriffen. 1
Zu lauter Sex: Gesuchte Straftäterin ertappt
Rheinland-Pfalz Zu lauter Sex: Gesuchte Straftäterin ertappt
Ein Schäferstündchen im Park führte zur Festnahme der Gesuchten. 2
Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Gegen alles immun Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Der Super-Erreger mit dem Mcr-1-Gen ist gegen jedes Antibiotikum resistent. 3
Frau bestraft Kind mit Elektroschock-Halsband
Schottland Frau bestraft Kind mit Elektroschock-Halsband
Sie schlug den Buben außerdem so hart mit einem Holzlöffel, bis er abbrach. 4
Zwei US-Jets über Atlantik zusammengestoßen
Unglücksursache unklar Zwei US-Jets über Atlantik zusammengestoßen
Nach dem Zusammenstoß stürzten die Jets ins Wasser. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.
Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
In Paris Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
Die Proteste richten sich gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen. Landesweit gingen Zehntausende Menschen auf die Straße.
Der Ätna ist wieder aktiv
Italien Der Ätna ist wieder aktiv
Am Mittwoch stieß der höchste Vulkan Europas Lava aus und spuckte Gestein in den Himmel.
Trump macht Regierungschef nervös
G7 Gipfel Trump macht Regierungschef nervös
In den ersten Stunden der Beratungen des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima stand unter anderem auch die Weltwirtschaft im Zentrum der Gespräche. US-Präsident Barack Obama berichtete, wie die anderen Regierungschefs auf Donald Trump reagierten.
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.