Gefährlichste Terroristin der Welt getötet

Von Scharfschütze

Gefährlichste Terroristin der Welt getötet

Samantha Lewthwaite (30), auch als "Weiße Witwe" war seit Jahren auf der Flucht. Jetzt hat ein russischer Scharfschütze sie in der Ukraine getötet, berichtet der "Mirror". Noch fehlt allerdings die offizielle Bestätigung für die Tötung, die vor zwei Wochen stattgefunden haben soll.

Die "Weiße Witwe" soll laut der russischen Agentur "Regnum" in den letzten Wochen und Monaten bei einem ukrainischen Freiwilligen-Bataillon als Scharfschützin gearbeitet haben.

Lewthwaite ist die Witwe des Islamisten Germaine Lindsay. Dieser hatte sich am 7. Juli 2005 in der Londoner U-Bahn in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag wurden 56 Menschen getötet und rund 700 weitere verletzt. Nur wenig später tauchte die "Weiße Witwe" unter, wurde seither von Interpol gesucht.

In den folgenden Jahren soll sie an mehreren blutigen Anschlägen beteiligt gewesen sein. Darunter die Terror-Attacke auf ein Einkaufszentrum in Nairobi mit 72 Toten. Außerdem soll sie im Auftrag der Terror-Miliz ISIS Selbstmordattentäterinnen ausgebildet haben.

VIDEO: So wurde die "Weiße Witwe" ermordet

Video zum Thema Gefährlichste Terroristin der Welt getötet

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen