Geiselnehmer in Spanien überwältigt

Opfer verletzt

© EPA

Geiselnehmer in Spanien überwältigt

Eine Geiselnahme in einer Bank in Spanien hat ein glimpfliches Ende genommen. Die Polizei nahm am Freitag einen Mann fest, der in der ostspanischen Hafenstadt Valencia eine Bankfiliale überfallen und mehrere Menschen in seine Gewalt gebracht hatte. Die Geiseln kamen nach Angaben der Polizei unverletzt davon.

Täter leicht verletzt
Der Täter erlitt bei der Überwältigung durch die Polizei leichte Verletzungen. Der mit einer Pistole bewaffnete Mann hatte mehrere Kunden und Mitarbeiter der Bank als Geiseln genommen und sich mit ihnen in dem Geldinstitut verschanzt. Ein Großaufgebot von Polizisten umstellte das Gebäude.

Der Mann ließ nach Verhandlungen mit der Polizei mehrere Geiseln frei, behielt aber drei Frauen in seiner Gewalt. Als im Innern der Bank ein Schuss zu hören war, stürmten mehrere Polizisten die Räume und überwältigten den Geiselnehmer. Zunächst war unklar, ob der Bankräuber mit einem echten Revolver oder nur einer Schreckschuss-Pistole bewaffnet war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen