Getrennte Gehsteige in New York

Neues Projekt

Getrennte Gehsteige in New York

Das Gedrängele hat ein Ende: In New York müssen sich Einheimische den Gehsteig nicht mehr mit den zahlreichen Touristen teilen. Eine findige Aktionsgruppe hat nun eine Trennlinie gezogen. New Yorker erhalten einen Teil vom Gehsteig, Touristen den restlichen Bereich.

Die Aktion ist natürlich nicht Ernst gemeint. Die Aktionskünstler "Improve Everywhere" stecken hinter der Idee. Sie sind für ausgefallene Aktionen bekannt. So schuffen sie etwa den "No Underwear Subway Ride", der bis über die Grenzen von New York hinaus bekannt wurde und in zahlreichen Städten alljährlich abgehalten wird.

Die Gehsteig-Aktion schlug dennoch Wellen in der örtlichen Presse. Das "New York Magazin" ordnete das Projekt in ihre wöchentliche Bestenliste unter "brilliant" ein. Bürgermeister Bloomberg bezeichnete das Projekt als "etwas Nettes" für die Touristen.

Ein "Remix" der Aktion setzt auf eine offensivere Botschaft.

improve

Foto: Improve Everywhere

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen