Großbritannien: Dicke Busfahrer suspendiert

Abspecken ist angesagt

Großbritannien: Dicke Busfahrer suspendiert

Die Briten zählen statistisch zu den dicksten Bürgern der EU. Das ist nun auch zwei Busfahrern zum Verhängnis geworden. Diese sind nämlich  wegen ihren Übergewichts vom Dienst suspendiert worden. Den Männern sei gesagt worden, sie müssten innerhalb von vier Wochen mehrere Kilogramm abnehmen, ansonsten würden sie für zwölf Monate in unbezahlten Urlaub geschickt, sagte ein Gewerkschaftssprecher der Zeitung "Daily Mail".

Unternehmen gab keine Stellungnahme ab
Das Busunternehmen aus dem englischen Blackpool wollte sich am Donnerstag nicht zu Details äußern und teilte lediglich mit, man habe im Sicherheitsinteresse der Fahrer, aber auch der Passagiere, gehandelt.

Anweisungen von Experten
Die Gespräche liefen vertraulich ab. Man sei aber den medizinischen Anweisungen von Experten gefolgt, hieß es seitens der Firma. Laut "Daily Mail" wogen die Männer etwa 160 Kilogramm. Gewerkschaften und Arbeitnehmer-Vertreter kritisierten die Entscheidung. Die Arbeit eines Busfahrers sei von Natur aus eine "sitzende Tätigkeit", es müsse andere Lösungen für daraus entstehende Probleme geben, sagte ein Sprecher einer örtlichen Arbeitsrecht-Gruppe.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen