Gruppe wollte mit Fake-Pässen nach Europa

Flüchtlinge

Gruppe wollte mit Fake-Pässen nach Europa

Die Polizei auf der griechischen Insel Kreta hat fünf Migranten festgenommen, die mit gefälschten Pässen an Bord von Flugzeugen nach Deutschland und in die Schweiz wollten. Ein Mann und eine Frau aus Afghanistan zeigten falsche japanische Pässe vor, um auf einem Flug nach Genf zu kommen.

3.000 bis 7.000 Euro
Drei Iraker versuchten, mit gefälschten Reisedokumenten der Niederlande und Belgiens auf einen Flug nach Berlin zu kommen. Dies teilte die Polizeidirektion von Kreta am Mittwoch mit. Die gefälschten Pässe kosten nach Informationen aus Polizeikreisen zwischen 3.000 und 7.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen