Gute Resultate im Kampf gegen das organisierte Verbrechen

Italien

Gute Resultate im Kampf gegen das organisierte Verbrechen

Italien feiert Resultate im Kampf gegen das organisierte Verbrechen. 3,8 Milliarden Euro sind im vergangenen Jahr von 7.500 Personen und Unternehmen mit mafiösen Verstrickungen beschlagnahmt worden. Diese Summe ist um 26,6 Prozent höher als der Betrag, der im Jahr davor konfisziert wurde, berichtete die Steuerpolizei in einer Jahresbilanz.

Sie leitete 2012 Ermittlungen gegen 6.084 Personen und 1.454 Unternehmen ein. Damit konnten von der Camorra Besitztümer im Wert von 1,3 Milliarden Euro beschlagnahmt werden. Der Mafia wurden 1,2 Milliarden Euro, der 'Ndrangheta 846 Millionen Euro entzogen. "Wir haben unsere Ermittlungsstrategien diversifiziert, was uns ermöglicht, die organisierte Kriminalität auf regionaler Ebene immer effizienter zu bekämpfen", sagte ein Sprecher der Steuerpolizei.

Die Ermittlungen betrafen auch die nord- und mittelitalienischen Regionen. Hier wurden im vergangenen Jahr Immobilien, Bankkonten und Unternehmensbeteiligungen im Wert von einer halben Milliarde Euro beschlagnahmt, die auf die Mafia zurückzuführen sind. Bauwirtschaft, Müllentsorgung, Groß- und Kleinhandel, sowie Gastronomie sind die Bereiche, in denen die Clans in Norditalien besonders aktiv sind. Bei Spielhallen und Gold-Ankaufslokalen mischt die Mafia ebenso mit.

In Zeiten der Rezession floriert auch das Geschäft der Wucherer. 2012 wurden 465 Wucherer angezeigt, bei denen zwölf Millionen Euro beschlagnahmt wurden. 124 der Verdächtigen wurden verhaftet.

Auch im Suchtgift-Bereich kann die Steuerpolizei relevante Resultate vorlegen. 7.597 Personen wurden wegen Drogenhandels angezeigt, 2.548 Dealer verhaftet. Bei ihnen wurden 30 Tonnen Drogen im Wert von 130 Millionen Euro beschlagnahmt, das sind gute zehn Tonnen mehr als 2011.

Die Steuerpolizei bekämpft auch aktiver den Zigarettenschmuggel, 294 Tonnen Tabakwaren wurden im vergangenen Jahr konfisziert. Die Operationen gegen den illegalen Zigarettenhandel betrafen vor allem die Häfen Venedig, Ancona, Gioia Tauro und Brindisi. Die Tabakwaren werden vor allem in Containern versteckt. Wegen Zigarettenschmuggels wurden 3.161 Personen angezeigt, 325 wurden verhaftet. Beschlagnahmt wurden auch elektronische Zigaretten chinesischer Produktion mit gefälschtem EU-Siegel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten