Hai-Alarm an der Cote d'Azur

Angriff befürchtet

© AP

Hai-Alarm an der Cote d'Azur

Hai-Alarm an der Cote d'Azur: Am Strand von Cagnes-sur-Mer an der französischen Mittelmeerküste ist das Baden seit Montag verboten, weil Feuerwehrleute von einem Motorboot aus einen Hai gesichtet haben, wie die Behörden der Stadt mitteilten.

Teufelsrochen oder Hai
Es sei ein "ungefähr zwei Meter langer Fisch mit einer langen Rückenflosse, Kiemen und einem weißen Bauch" beobachtet worden, sagte ein Sprecher des Ortes. Nach Angaben von Meeresforschern könnte es sich um einen Riesenhai oder um einen Teufelsrochen handeln.

Der Hai wurde den Behörden zufolge nur rund 70 Meter von der Küste entfernt gesichtet, weshalb er krank oder verletzt sein könnte und Menschen deshalb eher angreifen könnte. Der Badebetrieb bleibt vorerst bis Dienstag ausgesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen