Video zum Thema Neues Erdogan-Satire-Lied in ganzer Länge
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Erdogan, zeig' mich an"

Hallervorden legt gegen Erdogan nach

In der Debatte um Satirefreiheit greift der Kabarettist Dieter Hallervorden (80) den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in einem Lied an. In "Erdogan, zeig' mich an", das Hallervorden am späten Sonntagabend auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte, heißt es etwa: "Ich sing' einfach, was du bist. Ein Terrorist, der auf freien Geist scheißt."

 

 

Jetzt erst recht! Mein neuer satirischer Song "Erdogan, zeig mich an!"Das Musikvideo folgt in Kürze!#SATIRE #Erdogan #ErdoganzeigmichanJan BöhmermannExtra 3

Posted by Dieter Hallervorden on Sonntag, 10. April 2016



"Jetzt erst recht"
Der Schauspieler kommentierte seinen Song mit den Worten: "Jetzt erst recht."  Der Beitrag ist eine Reaktion auf die Versuche Erdogans, gegen deutsche Satirebeiträge vorzugehen. Die Türkei verlangt etwa eine Bestrafung des Moderators Jan Böhmermann nach dessen Schmähgedicht über Erdogan. Wegen einer Satire des NDR-Fernsehmagazins "extra 3" hatte dieser zuvor den deutschen Botschafter einbestellen lassen.

Hallervorden macht in seinem kurzen Schunkelsong darauf aufmerksam, dass Erdogan die satirischen Beiträge über ihn mit seiner Reaktion erst populär gemacht habe. "Erdogan, Erdogan, mach' auch meinen Song bekannt. Erdogan, Erdogan, sei nur einfach wutentbrannt."

Das Hallervorden-Lied wurde in den ersten Stunden bereits über 800-mal auf Facebook geteilt. Mehr als 2.000 User drückten den "Gefällt mir"-Knopf.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen