Heckenschütze von Malmö gefasst?

15 Attentate

© Reuters

Heckenschütze von Malmö gefasst?

Die schwedische Polizei hat einen Mann unter Mordverdacht in der Stadt Malmö festgenommen, die seit mehr als einem Jahr von einer Serie von Schusswaffen-Angriffen auf Einwanderer erschüttert wird. Der 38-Jährige werde wegen "eines Mordes am 10. Oktober 2009 und sieben Mordversuchen" in den zwölf Monaten danach verdächtigt, sagte Staatsanwältin Solveig Wollstad am Sonntag.

Schusswaffen in der Wohnung
Nach Angaben Wollstads fand die Kripo nach der Festnahme am Samstagabend zwei Schusswaffen in der Wohnung des Mannes. Dieser habe einen "schwedischen Hintergrund" und verfüge über einen Waffenschein. Beim ersten Verhör wies der Festgenommene alle Vorwürfe zurück. "Dieser Fall ist längst nicht gelöst. Aber Malmös Bürger können die jüngsten Fortschritte unserer Fahndung als positiv werten", sagte Kripochef Börje Sjöholm.

Einzeltäter vermutet
Bei der seit mehr als einem Jahr in Malmö andauernden Serie von Angriffen auf Einwanderer mit Schusswaffen wurde ein Mensch getötet, mehrere weitere wurden verletzt. Seit Ende Oktober konzentrierten sich die Ermittlungen auf einen mutmaßlichen Einzeltäter, der aus rassistischen Motiven gehandelt haben könnte.

Hinweise führten zum Verdächtigen
Die Festnahme sei nach Hinweisen aus der Bevölkerung erfolgt, sagte Sjöholm. Die Polizei habe den Mann telefonisch aufgefordert, aus seiner Wohnung zu kommen. Dem habe er Folge geleistet und keinen Widerstand geleistet, so Sjöholm gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Der Verdächtige habe eine Waffenlizenz und sei nicht vorbestraft.

Der Polizeichef von Malmö, Ulf Sempert, sprach von einem Erfolg bei den Ermittlungen. Die Menschen in der Stadt mit 300.000 Einwohnern könnten sich nun ruhiger fühlen. Dennoch sei der Fall noch nicht abgeschlossen, weitere Hinweise aus der Bevölkerung seien willkommen.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen