Sonderthema:
Hitziges Schreiduell im TV

US-Vorwahlen

Hitziges Schreiduell im TV

Brutales Schrei­duell in der letzten TV-Debatte der Demokraten in Brooklyn (New York): „Sozialistenrevo­lutionär“ Bernie Sanders attackierte die Führende im Demokratenrennen, Hillary Clinton, vehement. „Ich bezweifle Ihre Urteilskraft“, donnerte der 74-jährige Senator.

Clinton attackierte Sanders’ Haltung beim Waffengesetz

Er kritisierte Clintons Autorisierung des Irakkrieges als Senatorin und vor allem ihre enge Verbindung zur „betrügerischen Finanzindustrie“, wo sie hoch bezahlte Reden hielt und von Banken, wie Goldman Sachs, fette Wahlkampfspenden kassierte.

Doch Clinton wehrte sich wortgewaltig: Sie attackierte Sanders vor allem wegen seiner laxen Haltung bei Waffengesetzen.

Heftiger Schlagabtausch zwischen den Kontrahenten

Sanders geriet dabei ins Schleudern. Das Wortgefecht wurde übertönt von Jubelschreien oder Buhrufen der jeweiligen Anhänger. Die CNN-Debatte hörte sich an wie ein Sportmatch. Während die meisten US-Medien das knallharte Duell mit einem Unentschieden zwischen den Demokratenrivalen bewerteten, lästerte die New York Post über den Ton der Debatte: „Wir sahen zwei alte Leute, die sich anbrüllen.“

Comeback?
Sanders kämpft wenige Tage vor der vielleicht vorentscheidenden Vorwahl in New York am Dienstag um ein Comeback: 247 Delegiertenstimmen sind zu vergeben. Der linke „Revolutionär“, der zuletzt in Manhattan vor 27.000 Anhängern redete, liegt bei der Delegiertenzählung mit 1.087 zu 1.307 Delegierten zurück.(bah)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen