Video zum Thema Brennendes Hochhaus: Flammen-Inferno in London
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Flammen-Inferno in London

Hochhausbrand: May "zutiefst erschüttert" über Tote

Die britische Premierministerin Theresa May hat sich zutiefst erschüttert über die Todesfälle bei einer Feuerkatastrophe in der Nacht auf Mittwoch in London geäußert. Sie berief wegen des Großbrandes in einem Hochhaus in North Kensington ein ressortübergreifendes Ministertreffen ein.

+++ Alle Entwicklungen zum Feuer-Drama in London gibt es im Live-Ticker +++

Rettungskräften zufolge befanden sich 20 Menschen nach dem Brand in einem kritischen Zustand. Insgesamt würden 74 Verletzte im Krankenhaus behandelt, berichtete London Ambulance. Es seien Patienten mit verschiedenen Verletzungen behandelt worden, unter anderem Rauchgasvergiftungen.

Mindestens sechs Tote

Die Polizei bestätigte vorerst den Tod von sechs Menschen. Es werde aber befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer noch steige. Ein Polizeisprecher bezeichnete die Bergungsarbeiten als "komplex". Sie würden sich über mehrere Tage hinziehen. Es sei "wahrscheinlich", dass während dieser Zeit weitere Todesopfer entdeckt würden.

Das Feuer war in der Nacht auf Mittwoch gegen 1.15 Uhr Ortszeit (2.15 Uhr MESZ) im 24-stöckigen Grenfell Tower ausgebrochen. In dem Hochhaus aus den 70er-Jahren befinden sich 120 Wohnungen.

Koalitionsverhandlungen verschoben

Die Verhandlungen zwischen den Tories von Premierministerin May und den nordirischen Unionisten verzögern sich wegen des Feuers der BBC zufolge. Eine Einigung werde nicht mehr am Mittwoch bekanntgegeben, sondern könnte bis kommende Woche verschoben werden. Das bedeute, dass sich auch der Beginn der Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union verzögern könne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten