Sonderthema:
Hoeneß: Weihnachten ­daheim, im Februar frei

10.000-Euro-Spende

Hoeneß: Weihnachten ­daheim, im Februar frei

Wegen Steuerhinterziehung sitzt Uli Hoeneß seit Juni 2014 in Haft. Dreieinhalb Jahre müsste er abbüßen. Er könnte aber deutlich früher freikommen: Hoeneß hat beim Landgericht Augsburg seine vorzeitige Entlassung beantragt. Stimmt das Gericht zu, könnte er bereits am 29.  Februar 2016 wieder frei – nach Hälfte der verbüßten Strafe ein freier Mann sein.

Der Ex-Bayern- Manager ist bereits seit Anfang des Jahres Freigänger. Normalerweise muss er zum Schlafen in die Zelle zurückkehren – heute nicht. Er darf Weihnachten mit seiner Frau und seiner Familie feiern. Deshalb spendete er zu Beginn der Woche bei einer vorweihnachtlichen Radioa-Aktion auch 10.000  Euro. Es fließt in eine Stiftung, die Bedürftigen hilft.

Zur Spende habe er sich entschlossen, weil er und seine Frau sich heuer nichts schenken: „Weil ich ja zu Hause sein kann, und das ist Geschenk genug.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten