Frau auf Tischtennistisch vergewaltigt

Horror im Park

Frau auf Tischtennistisch vergewaltigt

Nach einer Partynacht begab sich eine 25-jährige Studentin in Köln auf den Nachhauseweg. Beim Durchqueren eines Parks kreuzten zwei Männer ihren Weg. Burak G. und Ismet E. belästigten die Frau. Wie der „Express“ berichtet, wurde sie anschließend auf einer Tischtennisplatte im Park von G. vergewaltigt, während sein Freund das Opfer festhielt.

Als der zweite Täter sie auch noch zum Oralverkehr drängen wollte, konnte sie sich endlich wehren. Die beiden Sex-Täter flüchteten anschließend.

Die 25-Jährige ging sofort zur Polizei. Dort konnten DNA-Spuren sichergestellt werden und so wurden ihre Peiniger auch schnell gefasst. Wie Analysen des Chatverlaufs der beiden zeigten, machten sie sich nach der Tat auch noch lustig. So schrieb E. an G.: „hahahaha, krass. Wenn die uns erwischen, ich kenn dich nicht“.

Leugnen half nichts. Am Montag standen sie vor Gericht. Burak G. wurde wegen Vergewaltigung zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Ismet E. muss wegen sexueller Nötigung laut Jugendstrafrecht für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.

Dem Opfer müssen sie zusätzlich noch 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die junge Frau bezeichnet sich seitdem als „psychisch gestört“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen